Wimax HTC MAX 4G

Ende 2008 kündigte der Mobilfunkhersteller HTC (High Tech Computer Corporation) ein erstes Smartphone mit Wimax-Unterstützung an. Ebenso wie Nokia lehnte sich HTC beim Entwurf an ein anderes Modell aus der eigenen Produktreihe an: Dem Touch HD von HTC. Es handelt sich beim HTC Max 4G um ein leicht modifiziertes Smartphone, das statt UMTS Wimax-Technologie als Datenübertragungsstandard einsetzt.

Die Technik im HTC Max 4G

Bei der technischen Ausstattung des Max 4G hat HTC auf einen Prozessor von Qualcomm mit einer Taktrate von 528 Megahertz und auf 256 Megabyte Arbeitsspeicher gesetzt. Gesteuert wird das Max 4G über ein 3,8 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln samt “TouchFlo-3G-Technik”. Zusätzlich orientiert sich das HTC Max 4G durch einen Lagesensor über die aktuelle – horizontale oder vertikale – Lagerung des Geräts und passt daraufhin automatisch den Bildschirminhalt an. Dimensioniert ist das HTC MAX 4G mit einer Größe von 113,5 x 63,1 x 13,9 mm (LxBxH).

Wimax HTC MAX 4G BS und weitere Eigenschaften

Betriebssystemseitig setzt HTC beim MAX 4G auf Windows Mobile (6.1 Professional) samt der dazugehörigen Software, wie zum Beispiel dem Pocket Internet Explorer. Weitere Hardware-Features bestehen in einer Kamera mit fünf Megapixeln und einem integrierten GPS-Empfänger sowie einer Wlan-Karte. Darüber hinaus beherrscht das Gerät nicht nur Wimax, sondern auch den GSM-, GPRS-, und EDGE-Standard. In Sachen Speicherplatz wird das das MAX 4G mit einem acht Gigabyte großen Flash-Speicher ausgeliefert. Das HTC MAX 4G wurde Anfang 2009 zunächst auf dem russischen Markt veröffentlicht – über eine Veröffentlichung auf dem deutschen Markt gibt es zurzeit keine Informationen.